Unser Logo Die Spieler
 
Startseite
 
Einführung
 
Geschichte
 
Länder
 
Ausrüstung
 
Spielfeld
 
Spieler
 
Spielregeln
 
Glossar
 
Gästebuch
 
Sitemap
 
Konzept
 
SysDok
 
Kontakt
 


Back to Softworld
 
 
Werfer Schlagmann Wicketkeeper Feldspieler Schiedsrichter

Der Werfer
 
Animated gif Bowler

Der Werfer ist - zusammen mit dem Schlagmann - der wichtigste Spieler.

Der Werfer rennt in Richtung Schlagmann auf die Wurfbahn zu. Er muss den Ball vor der Wurflinie werfen, ansonsten ist der Wurf ungültig.

Die Aufgabe bzw. das Ziel des Werfers ist es, so zu werfen, dass der Schlagmann ausscheidet. Dies soll er so schnell wie möglich erreichen, d.h. so dass während seiner Wurfzeit vom gegnerischen Team so wenige Punkte wie möglich erzielt werden können.

Ein Werfer wirft ein Maximum von zehn Overs. Dies ist die Höchstquote (engl. Spell oder Quota genannt). Pro Over werden sechs Bälle geworfen. Im Falle von Fouls oder Extras, werden eventuell auch mehr Bälle geworfen. Kein Werfer wirft zwei aufeinanderfolgende Overs. Beendet der Werfer ein Over ohne dass das gegnerische Team einen Punkt erzielen kann, nennt man dies ein reines Over (engl. Maiden Over).

Ein Werfer wird hauptsächlich aufgrund der "Wirtschaftlichkeit" seiner Würfe eingeschätzt. Die Wirtschaftlichkeit ist das Verhältnis der Anzahl seiner geworfenen Bälle zu den während dieser Zeit vom gegnerischen Team erzielten Punkten. Eine Rate unter vier ist sehr gut, über sechs ist schlecht und über acht ist indiskutabel.