Unser Logo Glossar
 
Startseite
 
Einführung
 
Geschichte
 
Länder
 
Ausrüstung
 
Spielfeld
 
Spieler
 
Spielregeln
 
Glossar
 
Gästebuch
 
Sitemap
 
Konzept
 
SysDok
 
Kontakt
 



Back to Softworld
 
 
Einige Ausdrücke und Wörter im Zusammenhang mit dem Kricketsport sind recht eigentümlich und oft nicht selbsterklärend :
 
Bail (Querstab) Dünne Holzstäbe, welche auf den Stümpfen (Stumps) liegen
Zusammen mit den drei Stümpfen entsteht ein Gebilde, welches Wicket genannt wird.
Bowl-out (aus) Der geworfene Ball hat das Wicket getroffen
Kann der Schlagmann nicht verhindern, dass der Ball das Wicket trifft, scheidet er aus.
Crease (Linie) Kreidelinie bei den Wickets
Es wird zwischen drei verschiedenen "Creases" unterschieden: Wurflinie (darf vom Werfer nicht überschritten werden), Schlaglinie (darf vom Schlagmann nicht überschritten werden), Rückkehrlinie (muss vom Schlagmann beim Seitenwechsel erreicht werden bevor der Ball zurückkommt).
Economy Rate (Wirtschaftlichkeit des Werfers) Punkte, die das gegnerische Team in Relation zu den von einem Werfer geworfenen Bällen macht
Eine gute Economy Rate is tief (z.B. 4) und eine schlechte hoch (z.B. 8). Das heisst, je weniger Punkte das gegnerische Team während der Wurfzeit eines Werfers machen kann, desto besser.
Extras (Sundries) (Extras) Punkte, die direkt an das Team gehen (und nicht an den einzelnen Schlagmann)
Punkte werden normalerweise dem Schlagmann zugerechnet, wenn er den Ball mit dem Schläger oder mit den Händen trifft. Andere Punkte, die vom Schiedsrichter zugesprochen werden, gehen an das Team des Schlagmannes.
Innings (Runde) Zeit, die ein Team als Schlagteam, bzw. Feldteam fungiert
Abhängig von der Spielvariation, die gespielt wird, besteht ein Innings aus 50 sog. Overs (One-Day International Matches) oder aus einer theoretisch unbegrenzten Anzahl von Overs (International Test Matches).
Leg before Wicket (LBW) Ball hätte Wicket getroffen, wäre der Schlagmann nicht direkt davor gestanden
Trifft der Ball die Beine des Schlagmannes, entscheiden die Schiedsrichter ob das Wicket getroffen worden wäre, wäre der Schlagmann nicht direkt davor gestanden. Ist dies der Fall, scheidet der Schlagmann aus.
Limited Overs (One-Day International Matches) Jedes Team spielt genau ein Innings, welches über 50 Overs geht
Wie der Name "begrenzte Overs" sagt, ist die Anzahl der Overs pro Innings begrenzt, konkret auf 50. Im Gegensatz dazu wird in Test Cricket Matches eine unlimitierte Anzahl Overs gespielt.
No-Ball Fehlerhafter Wurf, das Schlagteam erhält Punkte
Der Werfer überschreitet z.B. die Wurflinie.
One-Day (Limited Overs Matches) Jedes Team spielt genau ein Innings, welches über 50 Overs geht
Siehe "Limited Overs".
Over (Teilrunde) Sechs geworfene Bälle
Ein Over besteht aus sechs von einem einzigen Werfer aufeinanderfolgend geworfenen Bällen.
Pitch (Wurfbahn) Zentrales Feldsück, 20 mal 3 Meter, oft auch Wicket genannt
Dies ist der Teil des Feldes, wo sich das eigentliche Spiel abspielt. Dort stehen die Wickets, dort wirft der Werfer und dort schlägt der Schlagmann.
Pinch Hitter Ein spezieller Schlagmann, spezialisiert darauf, viele Punkte zu machen
Quota (Spell) (Höchstquote) Ein Werfer wirft während des Maximums von 10 Over
Maiden Over (Reines Over) Ein Over, während dem kein einziger Punkt gemacht wurde
Strike Rate (Abschlagrate) Abschläge des Schlagmannes im Vergleich zu den geworfenen Bällen
Run Punkte erringen
Run Out (aus) Der Ball berührt das Wicket bevor der Schlagmann die Rückkehrlinie erreicht
Der Schlagmann scheidet aus.
Run Up (Anlauf) Distanz, die der Werfer läuft, bevor er den Ball tatsächlich wirft
Shot (Schuss) Wenn der Schlagmann den Ball mit dem Schläger trifft
Spell (Quota) (Höchstquote) Ein Werfer wirft während des Maximums von 10 Over
Striker Schlagmann, der dem Werfer gegenüber steht
Einer der beiden Schlagmänner ist der Striker, der andere der Non-Striker.
Stump (Stumpf, Stab) Drei Holzstäbe auf denen die Bails (Querstäbe) liegen, mit denen zusammen sie das Wicket ausmachen
Zusammen mit den zwei Querstäben, die auf den Stümpfen liegen, ergibt sich ein Gebilde, das oft Wicket genannt wird.
Stump (out) (aus) Der Wicketkeeper wirft die Bails von den Stumps und zwar mit dem Ball, den der Schlagmann nicht getroffen hat
Wenn der Schlagmann den Ball nicht trifft und der Wicketkeeper ihn halten und mit dem Ball die Querstäbe des Wicket zu Fall bringen kann, ist der Schlagmann draussen.
Test Match Match bestehend aus zwei Innings pro Team, kann bis zu fünf Tage dauern
Dies ist die bekannteste und beliebteste Variation des Kricketsports. Spricht man von internationalem Kricket, meint man generell Test Match Kricket.
Wicket Ausdruck mit mehreren Bedeutungen: Pitch (zentrales Feldstück), Gebilde aus Stäben und Querstäben, Schlagmann ist draussen
Alle drei Bedeutungen sind weit verbreitet, und es ist meist nur aus dem Zusammenhang klar, was genau gemeint ist.
Wicket (Pitch), Wurfbahn
Manchmal meint man mit Wicket das gesamte zentrale Feldstück (Pitch) von rund 20 auf 3 Metern, manchmal lediglich die zentrale Wurfbahn.
Wicket (Tor) Gebilde bestehend aus Stümpfen (stumps) und Querstäben (bails)
Wicket Ausscheiden eines Schlagmannes
Oft hört man "zwei Wickets sind draussen", was soviel bedeutet wie "zwei Schlagmänner sind ausgeschieden"
Wicketkeeper Feldspieler mit speziellen Aufgaben
Der Wicketkeeper steht direkt hinter den Wickets. Seine Aufgabe ist es, die Bälle zu fangen, die der Schlagmann nicht oder schlecht rifft. Er ist der einzige Feldspieler, der Handschuhe tragen darf.
Wide ball (Weitwurf) Der Ball fliegt zu weit als dass der Schlagmann ihn je treffen könnte
Der Werfer muss den Ball so werfen, dass der Schlagmann die Möglichkeit hat, ihn zu treffen. Ein Weitwurf gilt als Foul.

 

  Zum Seitenanfang