Unser Logo Das Spielfeld
 
Startseite
 
Einführung
 
Geschichte
 
Länder
 
Ausrüstung
 
Spielfeld
 
Spieler
 
Spielregeln
 
Glossar
 
Gästebuch
 
Sitemap
 
Konzept
 
SysDok
 
Kontakt
 


Back to Softworld
 
 
Das Kricket-Spielfeld ist eine grosse Rasenfläche : Bild mit Feldspielern
 
Grosses Bild eines Cricketfeldes mit Positionen der Feldspieler Das Spielfeld ...

... ist ein schön geschnittener Rasen und von eindrücklichen Ausmassen. Es gibt keine vorgeschriebene genaue Grösse des Feldes, die Masse variieren.

Obwohl ein Kricketteam aus zwölf Spielern besteht, befinden sich nur elf davon während des Spiels auf dem Feld. Der zwölfte Spieler bleibt als Reservemann draussen und springt ein, sollte sich einer der anderen elf verletzen. Einer der Feldspieler nimmt die Position des sog. Wicketkeepers ein, ein weiterer Spieler ist der Werfer. So bleiben neun Feldspieler, die gemäss Anweisungen des Kapitäns verschiedene Positionen auf dem Spielfeld einnehmen. Je nachdem, ob der Kapitän sich für ein eher defensives oder eher offensives Spiel entscheidet, variieren die Positionen und Taktiken der Feldspieler.

Die generelle Taktik wird aufgrund verschiedener Faktoren bestimmt. Diese Faktoren sind unter anderem, ob das Feldteam bereits als Schlagteam gespielt hat oder nicht. Wenn ja, kommt es darauf an, ob der Kapitän die Punkte, die während der Schlagrunde gemacht wurden, als hoch genug einstuft, um sich Gewinnchancen auszurechnen. Ist die Punktezahl ausreichend hoch, wird eher defensiv gespielt, d.h. die Feldspieler werden so platziert, dass sie möglichst viele Bälle auffangen können, um so die Punktezahl des gegnerischen Teams tief zu halten. Ist die Punktezahl eher knapp, wird eher aggressiv gespielt. Das heisst, der Werfer wird aggressiv werfen, um die Chancen zu erhöhen, dass der gegnerische Schlagmann einen Fehler macht. In diesem Fall werden die Feldspieler näher zum Schlagmann positioniert.

 
Bild des Pitches innerhalb des Spielfeldes Die Wurfbahn ...

... (engl. Pitch) ist eine rechteckige Fläche, ein zentrales Feldstück innerhalb des Spielfeldes. Seine Länge beträgt 20,12m, gemessen von Wurfgrenze zu Wurfgrenze. Seine Breite beträgt 3,05m. Zu beiden Seiten ist sie von den Wurflinien begrenzt. Die Längsseiten werden durch imaginäre Linien begrenzt, die 1,52m rechts und 1,52m links der imaginären Mittellinie liegen, welche die beiden mittleren Stäbe der Wickets bilden. Dieses zentrale Feldstück wird oft als "Wicket" bezeichnet (siehe unten und Glossar für andere Bedeutungen des Wortes "Wicket").

 
Bild mit Wicket Die Wickets ...

... befinden sich an den beiden Enden der Wurfbahn. 1,22m innerhalb jeder Schmalseite der Wurfbahn wird eine weisse Kreidelinie gezeichnet. Auf dieser Linie befinden sich die Wickets. Weitere 1,22m innerhalb der Wickets bezeichnet eine weitere Kreidelinie die Schlaggrenze. Die Wurfgrenze liegt auf Höhe der Wickets. Zu beiden Seiten der Schlaggrenze wird die Kreidelinie um 0,51m verlängert, wodurch der Rückkehrraum entsteht (in welchen der Schlagmann nach einem "Run" zurückkehren muss bevor die Feldspieler den Ball zum Wicket werfen können).

 

  Zum Seitenanfang