Unser Logo Grundlagen des Kricket-Sports
 
Startseite
 
Einführung
 
Geschichte
 
Länder
 
Ausrüstung
 
Spielfeld
 
Spieler
 
Spielregeln
 
Glossar
 
Gästebuch
 
Sitemap
 
Konzept
 
SysDok
 
Kontakt
 


Back to Softworld
 
 
Cricket Test Cricket One Day Super 4s Andere

  Es gibt verschiedene Arten, Kricket zu spielen :
 
Test Cricket In seiner traditionellsten Form wird Kricket so gespielt, dass jedes der beiden Teams die Gelegenheit hat, während des Matches zweimal zu schlagen (d.h. zu punkten). Die Spieldauer variiert zwischen zwei und fünf Tagen. Das fünftägige Spiel ist das International Test Cricket.
One Day Cricket Eine andere Variation des Spiels besteht darin, dass während nicht mehr als einem Tag gespielt wird. One Day Cricket endet am Ende eines einzigen Tages auf jeden Fall mit einem gültigen Ergebnis.
Super 4s Super 4s ist eine Spezialform des Spiels. Lediglich vier Spieler des einen Teams sind auf dem Feld - daher der Name. Der Ablauf und die Regeln sind denen der anderen Spielvariationen sehr ähnlich.
  Aber beginnen wir mit ein paar generellen Informationen :
 
Das moderne Kricket ist ein Teamsport aus England. Er ist vor allem in Gegenden bekannt und populär, die dem früheren British Empire angehörten. Die wichtigsten internationalen Test Teams sind England, Australien, Indien, Pakistan, Sri Lanka, Bangladesh, Südafrika, Neuseeland, Zimbabwe und die Karibik (West Indies).

Die Sprache des Kricketsports ist recht eigen und widerspiegelt irgendwie das doch eher komplizierte und exzentrische Spiel selbst.

Das Spiel wird zwischen zwei gegnerischen Teams ausgetragen. Jedes Team hat elf Spieler. Gespielt wird auf einem grossen Feld (normalerweise Rasen).

Normalerweise setzt sich ein Team aus Spielern mit unterschiedlichen Qualitäten, d.h. Stärken zusammen. Einige der Spieler sind auf das Abschlagen, andere eher auf das Werfen spezialisiert. Wenige sind in beiden Disziplinen sehr gut. Ein äusserst spezialiserter Mitspieler ist der Wicketkeeper.

Feldspieler mit speziellen Aufgaben

Etwa in der Mitte des Feldes befindet sich eine längliche Grasfläche (normalerweise 20 Meter lang), der Pitch oder das Wicket. An beiden Seiten der zentralen Grasfläche befinden sich drei senkrecht nebeneinander eingeschlagen Holzstäbe. Dies sind die Stumps. Der Abstand zwischen zwei solchen Stäben ist etwas kleiner als der Durchmesser eines Kricketballs. Auf jeweils zwei Stäben liegen dünne Querstäbe, die sogenannten Bails. Das Gebilde, das aus den Stöcken mit den daraufliegenden Querstäben gebildet wird, wird oft Wicket genannt. Vor jedem solchen Wicket ist eine weisse Kreidelinie gezogen, die Crease. Das Spiel wird von zwei Schiedsrichtern gepfiffen.

(Wurfbahn) Zentrales Feldsück, 20 mal 3 Meter, oft auch Wicket genannt
Ausdruck mit mehreren Bedeutungen: Pitch (zentrales Feldstück), Gebilde aus Stäben und Querstäben, Schlagmann ist draussen
(Stumpf, Stab) Drei Holzstäbe auf denen die Bails (Querstäbe) liegen, mit denen zusammen sie das Wicket ausmachen
(Querstab) Dünne Holzstäbe, welche auf den Stümpfen (Stumps) liegen
(Linie) Kreidelinie bei den Wickets

Die Dauer eines Spiels variiert in ihrer Zeitdauer und der Anzahl der Bälle, die geworfen werden. Das eine Team schlägt zuerst (punktet), das andere Team wirft zuerst. Es sind jeweils zwei Schlagmänner vom selben Team auf dem Feld, einer auf jeder Seite des Wickets.

 

  Zum Seitenanfang